Robert Bosch Stiftung: Wissenschaft für Nachhaltigkeit

Jugend forscht für die Zukunft

Im Rahmen unserer Konzeptionen setzen wir von What When Why uns immer wieder mit den vielfältigen Facetten der aktiven Gestaltung von Zukunft auseinander. Eine ganz besondere Perspektive beleuchtet das aktuelle Projekt „Our Common Future“ der Robert Bosch Stiftung, das sich mit Fragen der Nachhaltigkeit auseinandersetzt. Jugendliche forschen dabei gemeinsam mit Wissenschaftlern an Themen, die uns alle in den kommenden Jahren beschäftigen werden. Den abschließenden zweitägigen Kongress haben wir außergewöhnlich und zielgruppen-affin realisiert.

Themen wie Mangel an Nahrung und Trinkwasser, der Klimawandel oder Umweltzerstörungen sind global so eng miteinander verstrickt, dass die individuelle Handlungsfähigkeit minimal zu sein scheint. Deswegen brauchen wir das Know-how verschiedener wissenschaftlicher Disziplinen, um Zusammenhänge erkennen zu können und Lösungen für unsere Probleme zu finden.

Die Robert Bosch Stiftung entwickelte mit „Our Common Future“ ein Schulprogramm, um in verschiedensten Forschungsbereichen – immer mit dem Schwerpunkt Nachhaltigkeit – den Nachwuchs zu begeistern. Motivierten Schülerinnen und Schülern wird Gelegenheit gegeben, gemeinsam mit Wissenschaftlern eine bis zu zwei Jahre dauernde Aufgabenstellung zu erforschen. Die Projekte geben wissenschaftsbasierte Antworten zu Themen wie beispielsweise Mode, Ernährung und Recycling. Gleichzeitig lernen die Jugendlichen Studienperspektiven mit Nachhaltigkeitsbezug kennen und entdecken durch ihre Forschung Handlungsalternativen.

Höhepunkt ist der alle zwei Jahre stattfindende Jugendkongress, der 2017 in Bremerhaven seine Premiere feierte. Gemeinsam mit der Robert Bosch Stiftung wurde ein Programm auf die Beine  gestellt, das Schülerinnen und Schülern Raum zur Präsentation ihrer Ideen gibt und zugleich einen unterhaltsamen Rahmen mit themenbezogenen Exkursionen bildet. Rund 150 Schüler, Lehrer und Forscher trafen sich im späten Frühjahr 2017 an der Nordseeküste, um sich miteinander austauschen und gemeinsam zu arbeiten.

Eine Workshop-Architektur aus Paletten, ungewöhnliche Präsentationen fernab von PowerPoint, Exkursionen mit Bezug zum Oberthema Nachhaltigkeit und zahlreiche Aktivitäten in der Veranstaltungsregion prägten den ersten Kongress zu „Our Common Future“.

Wir freuen uns sehr darüber, Teil dieser großartigen und zukunftsorientierten Idee zu sein und unseren Beitrag zum Gelingen leisten zu können.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s